April 13, 2017, 8:40 pm
DUISBURGER ONLINEFÜCHSE
8 - 3
RACCOONS MOERS
1st 2nd 3rd T
DUISBURGER ONLINEFÜCHSE 8
RACCOONS MOERS 3
Zuschauerzahl: 50

Spielbericht

Starkes Comeback bringt Füchse zum 6ten Sieg in Folge.
Tamara Pingel wiedermal Tadellos im Tor, Steffen Zapp und Uwe Bobsien mit ersten Tor in der Saison, Kevin Zapp mit Hattrick.
Füchse drehen ein 1:3 Rückstand und gehen mit einem 8:3 vom Eis.

Schnell war klar, dass antasten für beide Mannschaften nichts ist.
Duisburg erst mit Schwierigkeiten und Moers mit mehr Spielanteilen und einem deutlichen Chancenplus.
Oft haben sich die Raccoons im Duisburger Drittel festgesetzt und kamen zu großen Chancen. Duisburg konnte sich öfters befreien, haben aber im Moerser Torwart ihren Meister gefunden. Auch Raccoons Daniel Waldschmidt, hat es den Füchsen nicht gerade leicht gemacht. Schließlich war es dann auch Moers, die mit 0:1 in Führung gingen.
Duisburg hatte die Antwort parat, als Steffen Zapp von der Blauen Linie aus einen Strahl auf das Tor schießt, und die Scheibe zum 1:1 unter die Latte knallt, und sein erstes Saisontor perfekt macht.
Moers war wenig beeindruckt und hat weiterhin Druck aufgebaut. Kurz vor der ersten Drittelpause gingen Sie mit ihrem Zweiten Treffer mit 1:2 in Führung.

Das Zweite Drittel begann mit einem Schock, als Moers direkt nach dem Bully zum Tor zog, und die Scheibe zum 1:3 über die Linie gebracht hat.
Duisburg rannte weiterhin an, aber Moers hat hinten alles dicht gemacht.
Dann ist der Knoten endlich geplatzt, und Kevin Zapp schoss per Doppelpack die Füchse wieder auf 3:3 ran.

Eigentlich war es in der Vergangenheit immer so, dass die Füchse im letzten Drittel immer noch einen Energieschub rausgeholt haben. Warum sollte es heute anders sein.
Dieses mal hat Duisburg ein Zeichen gesetzt, als Bianco Banko nach dem Bully die Scheibe zum 4:3 über die Linie schob.
Duisburg hat sich festgesetzt und kam zu mehreren Großchancen. Schließlich war es Lars Kriener, der den Puck zum 5:3 ins Tor knallt, ehe Heinz Huber, mit dem 6:3 hinterher zog.
Duisburg wollte alles klar machen, so fälscht Uwe Bobsien den Schuss zum 7:3 ab, ehe Kevin Zapp die Scheibe zum endgültigen 8:3 in den Winkel knallt, und seinen Hattrick komplettiert.

Tore:
Bianco Banko (1x)
Heinz Huber (1x)
Lars Kriener (1x)
Uwe Bobsien (1x)
Steffen Zapp (1x)
Kevin Zapp (3x)